Ziege zahlt Schulgebühren

14. Juli 2014 von Veronika Koca

Seit vier Jahren sorgt die 15-Jährige Annie allein für sich und ihre beiden kleinen Geschwister. Sie leben in einem Dorf im Distrikt Thyolo im Süden von Malawi. Ihr Vater kommt bei einem Verkehrsunfall ums Leben als Annie sechs ist. Fünf Jahre später stirbt die Mutter an den Folgen von HIV. Mit elf ist Annie plötzlich das Familienoberhaupt, muss sich um ihren Bruder Edison (8) und ihre Schwester Agnes (4) kümmern, Essen beschaffen und den Haushalt machen.

Oxfam Unverpackt unterstützt Schulen in Simbabwe

Mit Oxfams Unterstützung konnte Annie (15) aus Simbabwe eine Ziege kaufen und so für ihre Geschwister und sich die Schulgebühren zahlen. (Foto: Abbie Trayler-Smith)

Mit Oxfams Unterstützung können sich die drei Geschwister eine Ziege kaufen, die wenig später zwei Junge kriegt. Das eine Zicklein schenken sie den Nachbarn, das andere verkaufen sie auf dem Markt. Von dem Geld zahlt Annie als erstes ihre Schulgebühren. „Die Grundschule für Edison und Agnes kostet noch nichts – für meine weiterführende Schule muss ich aber bezahlen.“ Dann kauft sie noch Schulkleidung, den Rest gibt sie für Mais aus. So haben sie genug Essen und auch Futter für die Ziege.

Qxfam Unverpackt übernimmt die Schulgebühren für Kinder in Simbabwe.

Annie und ihre kleinen Geschwister Edison (11) und Agnes (8) mit einem Zicklein. Seit die Eltern der drei gestorben sind, sorgt Annie für die beiden wie eine Mutter. (Foto: Abbie Trayler-Smith)

Zur Schule gehen ist Annie wichtig, sie hat gesehen, dass Leute mit Bildung die Chance haben, etwas aus ihrem Leben zu machen.
„In unserem Dorf lebt eine Krankenschwester. Obwohl ihr Mann gestorben ist, hat sie genug Geld um für sich und ihre beiden Kinder zu sorgen.“ Annie will darum auch Krankenschwester werden.
Als ihre Eltern noch lebten, haben sie ihren Traum unterstützt, überhaupt wollten die beiden, dass alle ihre Kinder zur Schule gehen. „Als sie noch bei mir waren, bin ich jeden Tag in die Schule gegangen.“ Das Leben ohne Eltern ist für Annie schwer. „Meine Mutter hat immer alles für mich getan – am meisten vermisse ich ihr Lachen.“

Oxfam Unverpackt macht den Schulbesuch von Kindern in Simbabwe möglich.

Agnes (8) ist von 70 Schülern Klassenbeste. (Foto: Abbie Trayler-Smith)

Annie ist für Edison und Agnes wie eine Mutter und sie ist stolz auf die beiden: „Freiwillig verpassen sie keinen Tag in der Schule!“ Die kleine Agnes ist von 70 Schülern die Klassenbeste.

Die Ziege der drei Geschwister hat inzwischen schon viele Nachkommen. Annie konnte sogar Leute einstellen, um ihr beim Mais- und Gemüseanbau zu helfen.
Annie, Edison und Agnes sind kein Einzelfall. Durch die hohe Verbreitung von HIV gibt es in Simbabwe viele Haushalte, die von Kindern geführt werden. Im Rahmen des gemeinsamen HIV/Aids-Programms COGENHA unterstützt Oxfam insbesondere diese Haushalte beim Aufbau neuer Herden. Mit dem Geschenk Ziegenpärchen werden dieses und ähnliche Projekte im Bereich Existenzsicherung unterstützt.

Bookmarke diesen Artikel:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Facebook
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • del.icio.us
  • XING
  • Twitter
Schreibe einen Kommentar| Bisher keine Kommentare

„WhizzKids United“ in Südafrika: Mit Fußball gegen AIDS

23. Juni 2014 von Kinga Rybinska

An seinen älteren Bruder erinnert sich Sam ganz genau, obwohl er erst fünf war, als David gestorben ist. David hat ihm das Fußballspielen beigebracht – eben das, was der heute 11-jährige Südafrikaner am meisten liebt. Wie hätte er David vergessen können?

Schüler der Kwapata Secondary School kicken bei den Whizzkids (Foto: Matthew Willman/ Oxfam Australia)

Schüler der Kwapata Secondary School kicken bei den Whizzkids (Foto: Matthew Willman/ Oxfam Australia)

Damals hatte Sam nicht verstanden, warum sein großer Bruder – mit 15 Jahren kam er dem Kleinen unheimlich erwachsen vor – plötzlich nicht mehr da war. Sam weiß aber noch wie heute, dass alle in seiner Heimatstadt Pietermaritzburg nur noch von HIV und Aids gesprochen haben. Den Worten seiner Eltern und Nachbarn hat der Junge verängstigt gelauscht. Und sich immer wieder auf den Bolzplatz geflüchtet, als der Druck unerträglich wurde. Mit dem Lehmboden unter den Füßen fühlte er sich stark. Wäre doch jedes Problem im Leben so einfach zu lösen, wie einen Elfmeter zu verwandeln. Den Rest des Artikels lesen »

Bookmarke diesen Artikel:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Facebook
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • del.icio.us
  • XING
  • Twitter
Schreibe einen Kommentar| Bisher keine Kommentare

Geburtshelferin verzweifelt gesucht

23. April 2014 von Ulrich Schlenker

Tasleem Baigum (rechts) erzählt ihre Geschichte. © Saibaan

„Als ich aufwachte und neben mir im Bett mein Baby lag, war ich unbeschreiblich glücklich“, sagt Tasleem Baigum. Die 28-Jährige und ihr Neugeborenes haben großes Glück gehabt. Gerade noch rechtzeitig hatte ihr Mann seine hochschwangere Frau ins Krankenhaus in Shinkiari (Pakistan) gebracht.

Sieben Stunden vorher hatte Tasleem in ihrem Heimatdorf das Bewusstsein verloren. Es war mitten in der Nacht, als die Wehen einsetzten – doch das Baby wollte nicht kommen. „Ich lag hilflos da – nur meine Nachbarinnen waren bei mir und wussten nicht, was sie tun sollten“, erzählt Tasleem. „Sie sagten mir aufmunternde Worte – doch mir war klar, dass mein Baby und ich in großer Gefahr sind.“

Den Rest des Artikels lesen »

Bookmarke diesen Artikel:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Facebook
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • del.icio.us
  • XING
  • Twitter
Schreibe einen Kommentar| Bisher keine Kommentare

Klassen-Ziegen sind klasse Ziegen

7. März 2014 von OxfamUnverpackt Team

Coole Schule: Spendenaktionen von Klassen und Schülern

Ob Backaktion, Weihnachtsmarkt oder Klassenspende: Immer wieder unterstützen Schüler/innen Oxfam mit engagierten Aktionen. Heute wollen wir allen Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern, die sich bisher ins Zeug gelegt haben, um OxfamUnverpackt-Geschenke zu finanzieren, von Herzen Danke sagen und zwei Aktionen vorstellen! Den Rest des Artikels lesen »

Bookmarke diesen Artikel:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Facebook
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • del.icio.us
  • XING
  • Twitter
Schreibe einen Kommentar| Bisher keine Kommentare

Wie Honigbienen das Leben von Wubalem in Äthiopien verändern

5. Februar 2014 von Ulrich Schlenker

Wubalem Shiferaw (2. v. r.) mit einer modernen Bienenwabe.

Wubalem Shiferaw (23) lebt mit ihrem Mann Tsega Bekele (33) und ihrer Tochter Rekebki in Mecha, einem kleinen Dorf im Südwesten von Äthiopien. Bienenzucht hat in der Region eine lange Tradition. Oxfams Partnerorganisation beschafft und verteilt moderne Bienenstöcke an bedürftige Haushalte und unterstützt so Familien wie die von Wubalem dabei, ihr Einkommen zu verbessern und sich aus eigener Kraft einen Weg aus der Armut zu bahnen.

Den Rest des Artikels lesen »

Bookmarke diesen Artikel:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Facebook
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • del.icio.us
  • XING
  • Twitter
Schreibe einen Kommentar| Bisher keine Kommentare

2raumwohnung 10 junge bäume 50 junge bäume Afrika Aids Anlass Anlässe anna loos Berlin bezahlbare Medikamente Bienenzucht Big Heads Bildung Brown-Bag-Lunch Brunnen bunte herde bäum CISO COGENHA demokratische republik kongo Dürre e-card echte ziege Edeka-Frau Ein gedeckter Tisch energiespar-herd Entwicklung Erbeben Erosion erster Tag Esel Existenzsicherung Fanpost Feuerholz finanztransaktionssteuer Firmengeschenke Flut Frauen frauenfußball frauentag Freiwillige friedericke kempter Frühling Fußball fußball-wm G8 Gastbeitrag gay Geburt Geburtshelferin Geburtstag Geschenk Geschenke geschenke für runden geburtstag Geschenke OxfamUnverpackt Geschäftspartner Gesundheitsfürsorge Globale Klimaerwärmung Grußkarten Hackesche Höfe Haiti Haiti-Erdbeben Haiti-Hilfe Haiti-Nothilfe Haiti-Spenden Hamburg Hoheluft Harz heike makatsch Heldenmarkt Helena Christensen HIV HIV-Aufklärung Hochwasser Hochzeitsgeschenk Hochzeitsgeschenke Holy Shit Shopping Honig Honigbienen Hotline Huhn Hunger Hühner Indonesien Kalb kampagne kampagnen Kampagnen-Geschenke Karten Katastrophen Katze Klassensammlung klassenzimmer klima Klimahelden Klimapolitik klimaretter-kit Klimawandel Klo kongo Kuh Kunden Kundengeschenke Kunst Latrine lesbian Liebesbeweis Livestream Mahlzeit malaria Malawi meret becker Messe moskitonetze Muttertag muttertagsgeschenk Mädchen Männer die auf Ziegen starren Nachhaltigkeit neue geschenke Nothilfe oliver korittke originelle Ostergeschenke osterhuhn Ostern Oxfam oxfam-botschafter Oxfam Deutschland Oxfam Shop Oxfam Shops Oxfam Shop Wiesbaden Oxfam Trailwalker OxfamUnverapckt OxfamUnverpackt OxfamUnverpackt Karten Pakistan Pakistan-Flut Pakistan-Hochwasser Pakistan-Nothilfe Pakistan-Spenden Pflege-Set Philippinen Power-Frauen Praktikantin Projektbeispiel Projekte promobo Schaf Schafe Schafherde schen schenken Schulaktion Schule Schulmappe Schwangere schäferstündchen Sichere Geburt Simbabwe Spenden Spendenaktion Spendenlauf Spendenquittung spenden sammeln Starthilfe steuer gegen armut Stimme für Frauen Südafrika Taifun Taifun Ketsana team-event trail running trail walking trekking unverpackt Valentinstag Valentinstag-Geschenke Valentinstagsgeschenke Vinzenz-von-Paul-Schule W8 Wasser Weihnachten Weihnachtsgeschenke Weihnachtsmarkt Welternährung Weltfrauentag weltkindertag weltklasse weltmalariatag Wetzlar Whizzkids WM 2010 Zicklein Ziege Ziegen Ziegenblog Ziegenpärchen ziege schenken ziggy Äthiopien Überschwemmungen