Neu bei OxfamUnverpackt: Die Küken!

Neu bei OxfamUnverpackt: Die flauschigen Osterküken! © Oxfam Deutschland
Neu bei OxfamUnverpackt: Die flauschigen Osterküken! © Oxfam Deutschland

Wir freuen uns, zu Ostern neue Mitglieder in der OXFAMILY  begrüßen zu dürfen: Die Küken! Diese flauschigen Vier sorgen in fernen Ländern für gefiederte Freude pur. Wie sie das machen, das lest Ihr in unserem neuen Blogbeitrag. 

„Das Leben ist sehr hart“

Sommer 2014 in der Gaza Provinz in Mosambik. Maria Francisco Mutuque, 37 Jahre alt, steht in ihrem kleinen Garten und pflückt Kohl. Stolz präsentiert sie ihre Erträge. Noch vor kurzer Zeit musste sie sich und ihre Familie von Samen aus dem Wald ernähren und arbeitete für andere Familien, um sich etwas Geld dazu zu verdienen. Die Menschen in Mosambik leiden stark unter den Folgen des Klimawandels. Dürren, Überschwemmungen und schwere Stürme zerstören regelmäßig die Lebensgrundlagen der Familien. „In manchen Jahren haben wir von morgens bis abends nichts zu essen und hungern den ganzen Tag“, erzählte uns Maria. „In diesen harten Zeiten liege ich oft nachts wach und frage mich, wie ich meine Kinder ernähren soll“. Maria hat vier Söhne und kümmert sich außerdem um ihre schwer kranke Mutter.

Maria präsentiert uns in ihrem Garten stolz ihre Erträge. © Abbie Trayler-Smith/ Oxfam Australia
Maria präsentiert uns in ihrem Garten stolz ihre Erträge. © Abbie Trayler-Smith/ Oxfam Australia

Die flauschigen Vier

Maria konnte sich dank der Küken von Oxfam eine neue Existenzgrundlage aufbauen. © Abbie Trayler-Smith/ Oxfam AustraliaSchließlich traf Maria auf CCM (Conselho Cristão de Moçambique), eine Partnerorganisation von Oxfam. Diese verteilte unter anderem Küken an besonders bedürftige Familien. Für die Menschen in vom Klimawandel betroffenen Gegenden ist es wichtig, sich langfristig alternative Einkommensquellen aufbauen zu können. Je nach den Gegebenheiten vor Ort, kann die Tierzucht eine sinnvolle Alternative sein. In jeder Gemeinde wird eine Person in Tiermedizin geschult. Sie ist verantwortlich dafür, die Tiere medizinisch zu versorgen, Impfungen zu geben und nach dem Wohlergehen der Tiere zu sehen.

Maria kann den Nachwuchs ihrer Küken auf dem Markt verkaufen, um von dem Erwerb Lebensmittel oder Medikamente zu kaufen. Dank der neuen Einkünfte kann sie sogar ihre Kinder in die Schule schicken! Die Hühnereier sind außerdem eine willkommene Ergänzung auf dem Speiseplan der Familie. CCM unterstützt Maria auch im Anbau von Gemüse. Sie erhält Schulungen rund um Wassermanagement und organischen Dünger, um auch während der Dürreperioden Erträge erzielen zu können. „Ich wünsche mir, dass CCM noch mehr Familien unterstützt“, sagt Maria. „Es gibt so viele Menschen, die Unterstützung brauchen.“

Ostergeschenke, die Gutes tun!

Auf OxfamUnverpackt.de findet Ihr zahlreiche weitere Geschenke, passend zum Osterfest! Mit diesen Geschenken kannst Du Menschen wie Maria dabei unterstützen, sich selbstständig und langfristig einen Weg aus der Armut zu schaffen und mit den Folgen des Klimawandels umzugehen. Schau einfach mal vorbei und informiere Dich unter OxfamUnverpackt.de/Ostern!  

Ostergeschenke die Gutes tun, gibt’s auf OxfamUnverpackt.de! © Oxfam Deutschland
Ostergeschenke die Gutes tun, gibt’s auf OxfamUnverpackt.de! © Oxfam Deutschland

Und wenn Du noch mehr Geschichten über OxfamUnverpackt lesen möchtest oder auf der Suche nach einZiegartigen Geschenken bist, dann schau doch einfach regelmäßig auf unserem Blog oder auf facebook.com/OxfamUnverpackt vorbei. Dort erwarten Dich fast täglich spannende Beiträge.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Bitte gib die Buchstaben-Zahlen-Kombination aus dem Bild ein.