Wie Schafe in Äthiopien helfen

Shure mit ihren Schafen in Äthiopien
Shure mit ihren Schafen in Äthiopien

Shure Rebo ist 45 Jahre alt und lebt in einem kleinen, ländlichen Dorf im Distrikt Darra, im Süden Äthiopiens. Shure versorgt drei Waisenkinder – sechs, zehn und 15 Jahre alt – deren Eltern gestorben sind. Sie besitzt einen Viertel Hektar Land, auf dem sie ein bisschen Gemüse anpflanzt, aber viel Einkommen bringt das nicht ein. Das Geld reicht nicht mal, um die Kinder zur Schule zu schicken.

Was haben Energiespar-Herde mit Baumschulen zu tun?

Habt ihr euch schon mal gefragt, wieso Oxfam in ein und demselben Projekt sowohl Energiespar-Herde baut, als auch junge Bäume anpflanzt? Beide Maßnahmen wirken sich direkt auf den Alltag der betroffenen Frauen und auf den Klimawandel aus! Denn die neuen Öfen brauchen viel weniger Brennholz. Somit wird weniger CO2 ausgestossen und die Frauen verbringen weniger Zeit mit dem Holzsammeln.

Gleichzeitig pflanzt Oxfam in den Projektdörfern einige hundert Bäume an, wodurch der Waldbestand wieder aufgeforstet wird. Dies dient also nicht nur den Frauen, sondern ebenso dem Klimaschutz. Das Projekt ist bisher sehr erfolgreich gelaufen. Wenn ihr mehr dazu lesen wollt, geht auf Oxfam.de Der Oxfam Shop Wiesbaden hat sich zur Feier seines Geburtstags den Energiespar-Herd zum Thema genommen und dafür eigens ein Modell gebaut. Sehr tolle Aktion, finden wir! 

Eine kleine Arabisch-Lektion

Wie hoffentlich jeder mitbekommen hat, hat unserem Aushängeschild, der Ziege, von anderen Tieren Gesellschaft bekommen. Unter anderem ist nun auch ein Esel mit im Bunde, ein „hemaar“. Dieses Wort ist arabisch und bedeutet Esel. Durch den „hemaar“ erhalten besonders bedürftigen Familien in Somalia – bevorzugt alleinerziehende Frauen – von Oxfams Partner vor Ort jeweils einen Esel mit Karren, Eselskarren sind in Süd- und Zentral-Somalia das gängigste Transportmittel.

Der erste deutsche Oxfam Trailwalker im Harz: Dieses Wochenende live zu verfolgen!

In wenigen Tagen ist es soweit: das größte Oxfam-Event des Jahres steigt im Harz! Wir hier im Büro sind schon alle ganz aufgeregt und hoffen vor allem auf gutes Wetter!! Denn wenn die über 100 Vierer-Teams, die sich angemeldet haben, am nächsten Samstag an den Start gehen, dann werden sie bis zu 30 Stunden unterwegs sein!... 100 Kilometer nonstop, das ist eine wahre Herausforderung! Wir gratulieren allen, die sich angemeldet haben und drücken die Daumen!! Nicht zu vergessen ist, dass jedes Team vor dem Start 2000 Euro für Oxfams Bildungsarbeit zusammengetragen hat! Das Spendenbarometer hat bereits die 200.000 Euro Grenze überschritten! Auf www.livestream.com/trailwalker könnt ihr den Trailwalker während dem ganzen Wochenende live mitverfolgen. Wir berichten über den aktuellen Verlauf des Events, und es werden außerdem Videos von der Strecke, Interviews und weitere spannende Beiträge zu sehen sein. Schaut rein am 11. und 12. September!

Flutkatastrophe in Pakistan

Pakistan erlebt gerade die schlimmsten Überschwemmungen seit 80 Jahren! Über 4 Millionen Menschen sind betroffen, es gibt bereits mehr als 1.100 Todesopfer zu beklagen. Ein Oxfam Nothilfe-Team ist vor Ort und versorgt zusammen mit lokalen Partnerorganisationen mehrere Hunderttausend Menschen mit Trinkwasser, Hygienepaketen und Latrinen.

Mit unseren Geschenken der Kategorie Not lindern könnt ihr jetzt die Arbeit von Oxfam vor Ort unterstützen! Mehr Informationen zu Oxfams Arbeit vor Ort findet ihr auf oxfam.de.

Seiten