Burundi

Burundi

Eine heldenhafte Schweinerei

Unser OxfamUnverpackt-Superheld des Tages: Das Schwein mit seiner Superkraft Dünger! © Oxfam Deutschland
Unser OxfamUnverpackt-Superheld des Tages: Das Schwein mit seiner Superkraft Dünger! © Oxfam Deutschland

Obwohl der siebenjährige Krieg in Burundi offiziell im Jahr 2000 beendet wurde, nimmt die Gewalt in dem Land kein Ende. Noch immer rauben, plündern und morden bewaffnete Gruppen und verbreiten so Angst und Schrecken. Die Täter sind meist Jugendliche und Demobilisierte, die im Krieg gekämpft haben und anschließend nicht ausreichend in das zivile Leben integriert wurden. Viele sind arbeitslos, haben keine Schulbildung und erfahren, aufgrund ihrer Vergangenheit, starke Ablehnung von Seiten der Bevölkerung. Die politischen Führer, welche einen erneuten bewaffneten Konflikt anstreben, nutzen diese frustrierende Situation der Jugendlichen aus, um sie für weitere Gewalttaten zu rekrutieren

Ungeahnte Superkräfte

Diesem Vorgehen kann nur Einhalt geboten werden, indem den Jugendlichen wieder eine Perspektive geboten wird. Dafür braucht es einen echten Superhelden! Oxfam hat einen gefunden: Er grunzt, ist rosa und müffelt etwas – aber er hat eine ungeahnte Superkraft!

Ein Glücksbrunnen für Burundi

Heute ist Weltkatastrophentag. Auch Oxfam leistet Hilfe in Krisen- und Konfliktregionen. Wir versuchen die Menschen in armen Ländern zu stärken und sie dabei zu unterstützen Notsituationen und Katastrophen vorzubeugen. Dazu gehört auch der Bau von Wassersystemen. Damit können sich die Menschen vor ansteckenden Krankheiten und Seuchen schützen und haben ausreichend Wasser zum Trinken. Das kann Leben retten! Letzten Monat sind zwei unserer Kolleginnen, Steffi und Daniela, nach Burundi gefahren, um zu sehen, wie die Arbeit von Oxfam vor Ort ankommt und den Menschen hilft – beispielsweise unser OxfamUnverpackt-Geschenk Brunnen. Seht selbst, wie ein neuer Brunnen das Leben der Menschen in Burundi verbessert: