Geschenk

Geschenk

Ein SUMM-werfendes Geschenk zum Valentinstag

Das süßeste Geschenk zum Valentinstag: Die Honigbienen von OxfamUnverpackt!
Das süßeste Geschenk zum Valentinstag: Die Honigbienen von OxfamUnverpackt!

Für all die flotten Bienen und süßen Honigbären haben wir das perfekte Valentinstaggeschenk: Die Honigbienen von OxfamUnverpackt! Mit diesem Geschenk kannst Du sogar doppelt Freude bereiten! Denn unsere Bienen sind nicht nur süß, sie sorgen auch für große(s) Geldsummen!

Frauenpower am Bienenstock

Stolz präsentiert Augustina ihren selbst gewonnen Honig. © Adam Patterson
Stolz präsentiert Augustina ihren selbst gewonnen Honig. © Adam Patterson

Auf der Flucht vor der Kälte

Diese Kinder wärmen sich an brennendem Müll in West Owsija, einem kleinen Dorf nahe Qayyarah, Irak © Oxfam International
Diese Kinder wärmen sich an brennendem Müll in West Owsija, einem kleinen Dorf nahe Qayyarah, Irak © Oxfam International

Derzeit sind weltweit 65 Millionen Menschen auf der Flucht, etwa die Hälfte davon Kinder. In den Flüchtlingsunterkünften gibt es häufig nicht genügend zu Essen, keine festen Unterkünfte und kaum Zugang zu fließendem Trinkwasser. Vor allem in den Flüchtlingscamps im Nahen Osten leiden die Menschen nun zusätzlich unter den eisigen Temperaturen des Winters. In Zelten und unter notdürftig errichteten Dächern harren sie bei bis zu minus 20 Grad aus, ohne eine Möglichkeit, sich ausreichend zu wärmen. Auch die Versorgung mit Trinkwasser und Hygieneartikeln ist zum großen Teil katastrophal.

Oxfam versorgt derzeit Flüchtlinge in Serbien, Jordanien, Griechenland und dem Irak mit den wichtigsten Dingen, damit sie diesen harten Winter überleben. Mariam, Ali und Rania sind drei dieser Menschen.

Was würde 2017 zu einem heldenhaften Jahr machen?

Auch in 2017 werden wir alle an einem Strang ziehen, um uns für eine gerechte Welt ohne Armut einzusetzen. ©Oxfam/ Maya Hautefeuille

Bald liegt das Jahr 2016 hinter uns – ein heldenhaftes Jahr, in dem die Superheldinnen und -helden von Oxfam einiges bewegt haben. Doch wir sind noch lange nicht am Ziel: eine gerechten Welt ohne Armut. Dafür werden die Kolleginnen und Kollegen auch in 2017 weiterkämpfen! Ich habe sie gefragt, was für sie 2017 zu einem heldenhaften Jahr machen würde und welches Unverpackt-Geschenk für sie die größte Superkraft besitzt.

4 Geschenke zum Valentinstag, bei denen Dir das Herz aufgeht

Sag "Ich liebe Dich" mal anders!
Mit Geschenken von OxfamUnverpackt findest Du am Valentinstag garantiert die richtigen Worte.

Am 14. Februar ist Valentinstag – der Tag der Verliebten. Du überlegst, wie Du Deiner Angebeteten oder Deinem Liebsten eine Freude machen kannst? Und Du hast so viel Liebe in Dir, dass sie für mehr als eine Person reicht? Teile Deine Liebe mit Menschen in armen Ländern und verschenke ein Geschenk, das doppelt Freude macht! Ob süß und lecker, flauschig oder gefiedert: mit Geschenken von OxfamUnverpackt kannst Du Deine Liebe auf ganz unterschiedliche Art und Weise zum Ausdruck bringen. Sag „Ich liebe Dich“ mal anders, zum Beispiel so ...

Hier sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht

Gudile Nasine ist Frauenbeauftragte bei Oxfams Partnerorganisation UGEAFI © Reinhild Schumacher/ Oxfam Deutschland
Gudile Nasine ist Frauenbeauftragte bei Oxfams Partnerorganisation UGEAFI © Reinhild Schumacher/ Oxfam Deutschland

Gute Luft, kühler Schatten, Früchte und Holz: Überall auf der Welt sind Bäume ein wichtiger Beitrag zur Lebensqualität. In der Demokratischen Republik Kongo wurden zahlreiche Wälder abgeholzt, um während kriegerischer Konflikte Verstecke für Kämpfer zu zerstören und um die Bäume als Brennholz zu verfeuern.  Auf den schwer zugänglichen Hochplateaus von Minembwe und Itombwe in der Provinz Süd-Kivu sind die Folgen nun zu spüren.

Frauen und Mädchen müssen lange, beschwerliche Wege zurücklegen, um an Feuerholz zu gelangen – die einzige Energiequelle auf dem kühlen Hochplateau. Für einen Schulbesuch oder Bewirtschaftung von Feldern bleibt immer weniger Zeit. 

Seit einigen Jahren unterstützt Oxfam die Partnerorganisation UGEAFI dabei, die Wiederaufforstung zielgerichtet anzugehen. UGEAFI ist seit 20 Jahren in dem Projektgebiet tätig und hilft der Bevölkerung, Saatgut auszubringen, Setzlinge zu pflanzen und in Zukunft unabhängig weiterarbeiten zu können. Die Erfolge können sich sehen lassen. Über 900.000 Bäume konnten bereits gepflanzt werden.

Ziege zahlt Schulgebühren

Mit Oxfams Unterstützung konnte Annie (15) aus Malawi eine Ziege kaufen und so für ihre Geschwister und sich die Schulgebühren zahlen. (Foto: Abbie Trayler-Smith)
Mit Oxfams Unterstützung konnte Annie (15) aus Malawi eine Ziege kaufen und so für ihre Geschwister und sich die Schulgebühren zahlen. (Foto: Abbie Trayler-Smith)

Seit vier Jahren sorgt die 15-jährige Annie allein für sich und ihre beiden kleinen Geschwister. Sie leben in einem Dorf im Distrikt Thyolo im Süden von Malawi. Als Annie sechs ist, kommt ihr Vater bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Fünf Jahre später stirbt die Mutter an den Folgen von HIV. Mit elf ist Annie plötzlich das Familienoberhaupt, muss sich um ihren Bruder Edison (8) und ihre Schwester Agnes (4) kümmern, Essen beschaffen und den Haushalt machen.

„WhizzKids United“ in Südafrika: Mit Fußball gegen AIDS

Schüler der Kwapata Secondary School kicken bei den Whizzkids
Schüler der Kwapata Secondary School kicken bei den Whizzkids (Foto: Matthew Willman/ Oxfam Australia)

An seinen älteren Bruder erinnert sich Sam ganz genau, obwohl er erst fünf war, als David gestorben ist. David hat ihm das Fußballspielen beigebracht – eben das, was der heute 11-jährige Südafrikaner am meisten liebt. Wie hätte er David vergessen können?

Neues Geschenk: ein Kalb

Es weihnachtet bei OxfamUnverpackt … und diesmal wird es richtig kuh-l! Denn jetzt präsentieren wir unser zweites neues Geschenk in diesem Jahr... …Tataaaaa: EIN KALB!!

Was das Kalb kann, das passt auf keine Kuhhaut! In Äthiopien zum Beispiel hilft es Familien aus der Armut heraus. Denn es macht ordentlich Mist – tierisch wichtig für die gute Ernte. Nachwuchs und frische Milch gibt es muh-verlässig noch dazu. Das erste junge Kälbchen geht an die nächste Familie, und die Geschichte beginnt von vorne. Viehhaltung ist ein langfristiger und nachhaltiger Weg für Kinder, Frauen und Männer in Äthiopien, sichere Existenzen aufzubauen und sich gegen Hungersnöte schützen zu können.

Wie Schafe in Äthiopien helfen

Shure mit ihren Schafen in Äthiopien
Shure mit ihren Schafen in Äthiopien

Shure Rebo ist 45 Jahre alt und lebt in einem kleinen, ländlichen Dorf im Distrikt Darra, im Süden Äthiopiens. Shure versorgt drei Waisenkinder – sechs, zehn und 15 Jahre alt – deren Eltern gestorben sind. Sie besitzt einen Viertel Hektar Land, auf dem sie ein bisschen Gemüse anpflanzt, aber viel Einkommen bringt das nicht ein. Das Geld reicht nicht mal, um die Kinder zur Schule zu schicken.

Seiten