Besuch aus der Demokratischen Republik Kongo

Um unsere Projekte so gut wie möglich zu koordinieren, besuchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Oxfam regelmäßig unsere Partnerorganisationen vor Ort. Manchmal bekommen wir aber auch Besuch hier in Deutschland. Das freut uns - das OxfamUnverpackt-Team - natürlich sehr, weil wir dann auch mal persönlich mit den Kollegen oder Kolleginnen aus Simbabwe, Südafrika oder sonst wo her reden können. Im April hat uns Butoto Naum aus der Demokratischen Republik Kongo besucht.

Butoto ist der Programm-Manager unserer Partnerorganisation UGEAFI, die das Projekt mit den Energiespar-Herden und den jungen Bäumen ausführt. Er hat uns viel von seinem Projekt erzählt und wir waren sehr beeindruckt. Die Vorteile von Energiespar-Herden in der Provinz Süd-Kivu haben sich herumgesprochen: Rund 80% weniger Brennstoff und entsprechende Zeitersparnis bei Holzsuche und Kochzeit. Dank diesem Erfolg und nachdem alle geplanten 900 Energiespar-Herde gebaut worden sind, geht dieses Projekt in die nächste Runde: Von Mai 2012 bis April 2013 erhalten weitere 918 Familien Energiespar-Herde und jeweils 200 Baumsetzlinge zur Wiederaufforstung.

Trinkwasser und Aufforstung

Doch damit nicht genug, denn die Bevölkerung in Bibokoboko hat noch weitere Bedürfnisse. Die Familien holen ihr Wasser zum täglichen Gebrauch aus meist verschmutzten Wasserläufen. Unsere Partnerorganisation UGEAFI fasst nun 20 Quellen ein, so dass die Entnahme von Wasser in Trinkwasserqualität gesichert ist. Das Projekt wird abgerundet durch Informationsveranstaltungen zu den Themen HIV/Aids, Geschlechtergerechtigkeit und Umweltschutz. Und zum Schluss gibt es noch eine kleine Überraschung: Butoto hat bei seinem Besuch eine Video-Botschaft für euch hinterlassen:

Kommentare

Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.