Das war das heldenhafte Oxfam-Jahr 2016

Projekt-Referentin Reinhild Schumacher in der Demokratischen Republik Kongo © UGEAFI
Projekt-Referentin Reinhild Schumacher in der Demokratischen Republik Kongo © UGEAFI

Ich habe die Kolleginnen und Kollegen bei Oxfam gefragt, welche Momente das Jahr 2016 für sie persönlich zu einem heldenhaften Jahr gemacht haben. Das sind ihre Antworten:

Reinhild: Ein heldenhafter Viehtransport

Reinhild verschenkt zu Weihnachten ein Kalb von OxfamUnverpackt. © Oxfam DeutschlandReinhild Schumacher ist Projekt-Referentin und für die Oxfam-Projekte in der Demokratischen Republik Kongo und in Südafrika zuständig. „Mein Heldenmoment war im August 2016“, erzählt sie mir. „Gemeinsam mit unserer kongolesischen Partnerorganisation UGEAFI war ich auf dem beschwerlichen Weg auf die Hochplateaus im Süd-Kivu, wo wir unter anderem ein Ernährungssicherungsprogramm unterstützen. Dazu wollen wir z.B. die lokale Rinderrasse mit einer anderen Rasse kreuzen und Tripsacum (eine Wildgrasart) als Futtermittel einführen, damit die Kühe mehr Milch produzieren. Auf der beschwerlichen Wegstrecke trafen wir auf den ‚mobilen Stall‘, einen Transporter, der zum Viehwagen umgebaut worden ist. Auf diesem befanden sich vier Bullen und Tripsacum-Setzlinge. Unsere UGEAFI-Kollegen hatten die Bullen und die Setzlinge in Ruanda besorgt und haben die rund 500 km mit dem Viehtransporter in vier Tagen über unwegsame Wegstrecken zurückgelegt. Ihre Motivation: gut genährte Rinder, gesunde Kälber und mehr Milch tragen zur Ernährungssicherung und Verbesserung der Existenzgrundlage der abgeschieden lebenden Bevölkerung bei. Solch ein Engagement ist für mich heldenhaft!“ Wer zu Weihnachten ein Kalb von OxfamUnverpackt verschenkt, unterstützt Oxfams Arbeit und somit auch tolle Projekte wie dieses.

Jonas: Ein neuer Oxfam-Shop in Essen!

Schop-Referent Jonas verschenkt zu Weihnachten Trinkwasser für 50 Menschen, um zum Beispiel Menschen in Flüchtlingscamps zu unterstützen © Oxfam DeutschlandJonas Lumpe ist Referent bei der Oxfam Shop gGmbH und betreut verschiedene Oxfam Shops in Deutschland. „Mein heldenhaftester Oxfam-Moment 2016 war die Neueröffnung unseres Oxfam Shops in Essen!“, sagt Jonas. „ Am 10. November wurden die Türen für alle geöffnet,  die Überflüssiges flüssig machen wollen und so Oxfams Arbeit für eine gerechte Welt ohne Armut unterstützen. Seit Juni habe ich an meiner bis dahin ersten Shop-Eröffnung gearbeitet und möchte den 40 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und Trainerinnen sowie allen Beteiligten für ihre heldenhafte Unterstützung danken!“ Jonas Lieblings-Geschenk von Oxfam ist das Trinkwasser für 50 Menschen: „Millionen Menschen leben derzeit in Flüchtlingscamps unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Mit OxfamUnverpackt-Geschenken wir diesem, wird den Männern, Frauen und Kindern Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht. Das ist für mich ein Geschenk mit einer echten Superkraft!“

Steffen: „Die wachsende Ungleichheit war in aller Munde!“

Steffen Küßner ist Leiter der Pressestelle bei Oxfam und verschenkt zu Weihnachten bezahlbare Medikamente für alle. © Oxfam Deutschland Steffen Küßner ist Leiter der Pressestelle bei Oxfam. Er erzählt mir: „Mein persönlicher Heldenmoment stand am Anfang des Jahres 2016. Zum Weltwirtschaftsforum in Davos veröffentlichten wir einen Bericht zur wachsenden sozialen Ungleichheit, der sprachlos macht: 62 Menschen besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung zusammen, das sind 3,7 Milliarden Menschen! Ein paar Individuen, die zusammen in einen Bus passen, haben so viel wie ganze Kontinente. Die Resonanz auf unseren Bericht war überwältigend. Über Tage liefen die Drähte in Oxfams Pressestelle heiß, alle großen Medien berichteten, wir waren präsent von FAZ bis taz und schafften es selbst in die 20 Uhr-Nachrichten der Tagesschau. Kurz: Die wachsende soziale Ungleichheit auf der Welt war in aller Munde.“

Verbreite zu Weihnachten doppelt Freude mit Medikamenten von OxfamUnverpackt.de © Oxfam DeutschlandUnd welches Unverpackt-Geschenk wird dieses Jahr unter Steffens Weihnachtsbaum liegen? „Zu Weihnachten verschenke ich Gesundheit von OxfamUnverpackt! Damit helfe ich, unter anderem, lebenswichtige Medikamente für Menschen in armen Ländern zu finanzieren. Denn auch das ist eine Folge sozialer Ungleichheit: Die einen bekommen genau die Gesundheitsversorgung, die sie brauchen, während die anderen selbst bei schlimmen Krankheiten nicht zum Arzt gehen können. Die Superkraft des Geschenks von OxfamUnverpackt schafft ein bisschen mehr Gerechtigkeit.“

Auf ein heldenhaftes neues Jahr!

Auf unserer Website OxfamUnverpackt.de findet Ihr noch viele weitere heldenhafte Geschenkideen, mit denen Ihr Oxfam dabei unterstützen könnt, auch das Jahr 2017 zu einem so heldenhaften Jahr wie das letzte zu machen!

Und wenn Ihr noch mehr Superhelden-Geschichten lesen wollt oder auf der Suche nach heldenhaften Weihnachtsgeschenken und tollkühnen Rezepten seid, dann schaut regelmäßig auf unserem Blog oder auf facebook.com/OxfamUnverpackt vorbei. Unter dem Hashtag #heldenhaft erwarten Euch dort in der Weihnachtszeit zahlreiche spannende Beiträge! 

Kommentare

Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.