„Es ist ein guter Beitrag, hier mitzumachen“

Kurt engagiert sich ehrenamtlich im Oxfam Shop MOVE in Berlin. Das OxfamUnverpackt-Geschenk „Schulgebühren für ein Mädchen“ hat für ihn die größte Superkraft. © Clara Kiau/ Oxfam Deutschland
Kurt engagiert sich ehrenamtlich im Oxfam Shop MOVE in Berlin. Das OxfamUnverpackt-Geschenk „Schulgebühren für ein Mädchen“ hat für ihn die größte Superkraft. © Clara Kiau/ Oxfam Deutschland

Über 3.000 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen arbeiten in den Oxfam Shops und leisten damit einen unentbehrlichen Beitrag für unsere Arbeit. Sie sind für uns wahre Superhelden. Einen von ihnen möchten wir Euch heute vorstellen.

Kurt ist ehrenamtlicher Mitarbeiter im Oxfam Shop Berlin MOVE und dort unter anderem dafür zuständig, dass immer genügend OxfamUnverpackt-Karten im Regal stehen. Ich habe mich mit ihm über sein heldenhaftes Engagement, die Arbeit von Oxfam und seine persönlichen Superkräfte unterhalten.  

Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter aus den Oxfam Shops hat einmal gesagt, ihn fasziniere am meisten an seiner Arbeit, dass man etwas für andere tut. Wieso engagierst Du Dich für Oxfam?

Kurt: Ich arbeite schon immer gern mit Menschen zusammen. Ich war früher, als ich noch im Berufsleben stand, Führungskraft und habe viel mit Menschen zusammengearbeitet. Im privaten Umfeld mache ich noch anderes ehrenamtlich, wo ich auch viel mit Menschen zu tun habe – bisher mehr im Bereich mit Kindern. Zum Beispiel Frühstück für Kinder oder Kids on Tour. Und dann ist eines davon weggefallen und ich brauchte etwas Neues: Da kam Oxfam gerade richtig.

Wie genau bist Du denn auf Oxfam gekommen?

Kurt: Oxfam hatte damals eine Anzeige im Wochenblatt veröffentlicht, etwa sechs Wochen bevor der Shop eröffnet wurde. Die hatte ich dann gesehen und es klang sehr interessant, deswegen habe ich mich darauf beworben. Allerdings musste ich erstmal im Internet gucken, was Oxfam ist, weil ich es überhaupt nicht kannte.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Kurt: Das selbstständige Arbeiten. Und eben auch der Kontakt mit den Menschen. Ich würde jetzt nicht dauernd vorne im Laden stehen wollen und nur Kasse machen. Aber das Feedback, was die Leute zurückgeben ist doch – auch gerade hier in diesem Shop – extrem positiv. Ich habe gestern gearbeitet und hatte in anderthalb Stunden allein drei Leute, die reingekommen sind und gesagt haben, wie hell und freundlich der Shop ist. Und ich dachte: „Ja, das ist ja eigentlich genau der Ansatz, den Oxfam mit diesem neuen Shop hatte: Ein modernes Shopkonzept, dass die Arbeit von Oxfam gut vermittelt!“ Und das freut einen! Wenn man da so eine positive Rückmeldung bekommt, finde ich das sehr angenehm.

Wieso denkst Du, sollte man die Arbeit von Oxfam unterstützen?

Kurt: Ich denke, Oxfam könnte alleine zwar eine Menge machen, ist aber ja nicht eine der größten Organisationen, die weltweit agieren. Wir haben aber eben ein anderes Konzept als andere. Ich finde es ganz gut, zu sagen „Wir gehen mal einen ganz anderen Weg“, zum Beispiel eben mit den Oxfam Shops. Das war für mich so auch ganz neu, aber eigentlich ist es eine sehr schöne Sache. Auch schön ist es, wenn die Leute in den Shop kommen und sagen: „Ja, wir möchten sie unterstützen, wir machen das gerne!“ Oxfam kann eben auch nur so weit unterstützen, wie sie die Gelder dafür haben. Da denke ich mir, ist es ein guter Beitrag hier mitzumachen, denn man tut ein Stück weit etwas Gutes.“

Dieses Weihachten dreht sich bei OxfamUnverpackt alles um die besonderen Superkräfte unserer Geschenke, mit deren Hilfe sich Menschen in armen Ländern aus der Armut befreien können. So verbessert zum Beispiel die Ziege mit der Superkraft „Milchgeben“ die Ernährung vieler Familien. Welches OxfamUnverpackt-Geschenk hat Deiner Meinung nach die größte Superkraft?

Kurt: Gleich zu Beginn, als ich die Aufgabe der OxfamUnverpackt-Betreuung im Shop übernommen habe, bin ich in’s Internet gegangen und habe mir angeguckt, welches Geschenk mich am meisten anspricht und welches mir im Shop noch fehlte. Was mir im Onlineshop sofort aufgefallen war, waren die Schulgebühren für ein Mädchen. Ich selbst habe zwei Töchter, drei Enkelinnen und bin glücklich verheiratet. Kinder, auch Mädchen, brauchen Bildung. Meine Tochter hat einen Doktor gemacht, meine andere hat studiert. Bildung ist so wichtig da draußen! Und deswegen ist dieses Geschenk eines meiner Favourites.

Und was ist Deine persönliche Superkraft?

Kurt ist ehrenamtlicher Mitarbeiter im Oxfam Shop MOVE Berlin. © Clara Kiau/ Oxfam DeutschlandKurt: Ja, meine Superkraft… Da tu ich mich ein bisschen schwer. Eigentlich ziehe ich meine Superkräfte zum größten Teil aus meiner Familie. Und die Kraft, die ich daraus schöpfe, kann ich dann entsprechend weitergeben. Als meine Frau und ich aus dem Beruf ausschieden, haben wir uns immer gesagt: „Wir machen noch etwas, das uns einerseits beansprucht, aber andererseits auch ein Stück weit etwas weitergibt, das man selbst bekommen hat.“ Und wenn man sieht, was aus unseren Kindern geworden ist, wie gut es denen jetzt geht, dann kann ich ehrenamtlich auch mal hier im Shop arbeiten. Ich brauche dann dafür kein Geld zu bekommen. Und daraus ziehe ich meine Kraft.

Wenn Du Dir einen heldenhaften Moment für 2017 wünschen könntest, welcher wäre es?

Kurt: Den wünsche ich mir schon länger eigentlich. Eine Sache, die ich gerne mal machen würde, wäre mir mal ein Projekt anzusehen, in dem Oxfam arbeitet. Also wie das wirklich vor Ort stattfindet; vielleicht auch dann mitzuhelfen. Solche Dinge einmal zu sehen – wie Oxfam vor Ort arbeitet – das würde mich interessieren!

Heldenhafte Weihnachten mit OxfamUnverpackt

Ein wirklich heldenhaftes Weihnachtsgeschenk: Schulgebühren für ein Mädchen von OxfamUnverpackt!  © Oxfam

Kurt würde zu Weihnachten Schulgebühren für ein Mädchen verschenken, da Bildung jungen Frauen echte Superkräfte verleihen kann. Auf OxfamUnverpackt.de findet Ihr viele weitere tolle Geschenkideen für ein heldenhaftes Weihnachten. Damit macht Ihr nicht nur Euren Liebsten eine großartige Freude, sondern Ihr unterstützt vor allem Menschen in tausenden Kilometern Entfernung, die so gut wie nichts besitzen. OxfamUnverpackt gibt es auch in allen der über 50 deutschlandweiten Oxfam Shops! Mit dem Oxfam-Shopfinder könnt Ihr ganz einfach nach dem nächsten Shop in Eurer Nähe suchen.

Und wenn Ihr noch mehr Superhelden-Geschichten lesen wollt oder auf der Suche nach heldenhaften Weihnachtsgeschenken und tollkühnen Rezepten seid, dann schaut regelmäßig auf unserem Blog oder auf facebook.com/OxfamUnverpackt vorbei. Unter dem Hashtag #heldenhaft erwarten Euch dort in der Weihnachtszeit zahlreiche spannende Beiträge! 

Werde auch Du zum/r Superhelden/in!

Werde auch Du zum/r Superheld/in! © Clara Kiau/ Oxfam Deutschland

Möchtest auch Du ein/e Superheld/in werden und Dich so wie Kurt ehrenamtlich für eine gute Sache engagieren? Dann schau doch einfach mal auf shops.oxfam.de vorbei! Die Shops sind deutschlandweit immer auf der Suche nach Verstärkung und freuen sich über jede/n, die/der sich gemeinsam mit dem Team für eine gerechte Welt ohne Armut engagieren möchte.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.